Parkraumkonzept Innenstadt

ein Projekt der
Stadt Bielefeld

LEBENSWERTE STRASSEN
IN BIELEFELD

Parkraumkonzept Innenstadt

Mobilitätsstrategie 2030

Stadt- und Straßenräume lebenswert gestalten

Die Stadt Bielefeld hat sich zum Ziel gesetzt, den Anteil des motorisierten Individualverkehrs am Gesamtverkehrsaufkommen von derzeit 50% auf 25% zu reduzieren und somit den Anteil des Umweltverbundes (ÖPNV, Radverkehr und Fußgänger) auf 75% anzuheben. Dies hat der Stadtrat im März 2019 mit der Mobilitätsstrategie 2030 » beschlossen. Die Ziele der Stadt, den Anteil der Pkw-Fahrten zu reduzieren, waren ausschlaggebend für eine Förderung des Konzeptes „Emissionsfreie Innenstadt“. Der Bericht kann hier » eingelesen werden.

Auf dieser Basis erarbeitet das Amt für Verkehr derzeit eine Umsetzungsstrategie für vier Teilbereiche in der zentralen Innenstadt: „Bahnhof“, „Kesselbrink“, „Landgericht“ und „Altstadt“. Ziel des laufenden Prozesses ist eine sukzessive Neuordnung und -gestaltung des öffentlichen Straßenraums im Projektgebiet und damit eine Steigerung der Lebens- und Aufenthaltsqualität.

Das Projekt

Vielfältige Mobilität in jeder Straße

Das Projektgebiet liegt im Stadtbezirk Mitte und reicht vom Bielefelder Hauptbahnhof im Norden bis zur Kreuzstraße im Süden. Im Westen wird das Projektgebiet durch den Ostwestfalendamm bzw. dem Oberntorwall und im Osten durch die August-Bebel-Straße begrenzt und ist in vier Teilräume unterteilt.

Das Teilgebiet „Altstadt“ umfasst auch das Projektgebiet des „altstadt.raum“. Der „altstadt.raum“ ist im Rahmen eines Verkehrsversuches diversen Maßnahmen unterzogen worden; die gewonnenen Erkenntnisse werden im laufenden Projekt eine unterstützende Rolle einnehmen. Eine nochmalige Betrachtung des Teilraums „altstadt.raum“ ist nicht vorgesehen.

Im Rahmen dieses Projektes soll eine Neuordnung des ruhenden Verkehrs und eine Neugestaltung der Straßenräume initiiert werden, um so die Lebens- und Aufenthaltsqualität zu erhöhen sowie eine Verkehrsreduzierung zu bewirken.

Zu den Ansatzpunkten zählen insbesondere die zu hohe Anzahl von Parkplätzen im Straßenraum, die zu günstige Bepreisung dieser Stellplätze und die Infrastruktur für alternative Mobilitätsformen.

In die Neugestaltung der Straßenräume sollen auch Vorschläge und Ideen der Bürger*innen einfließen. Hierzu sind zwei Beteiligungsveranstaltungen sowie eine Online-Beteiligung geplant. Bei der anschließenden Erstellung eines Konzepts durch die Verwaltung sind verschiedenste Faktoren zu berücksichtigen, z.B. müssen Parkstände für Mobilitätseingeschränkte erhalten bleiben und auch die Erreichbarkeit von Arztpraxen, Apotheken etc. muss gewährleistet bleiben. Die Vorschläge zur Neuordnung und Umgestaltung der Straßenräume sind grundsätzlich von den politischen Gremien zu beschließen, bevor eine Umsetzung beginnen kann.

Zahlen und Fakten

Verkehrswende

Anteil an Bewohnerparken
Modal-Split
Verkehrsteilnehmende
Parkraumauslastung im Projektgebiet (in %)

Quellen: Mobilitätsstrategie Bielefeld, Konzept „Emissionsfreie Innenstadt“ Bielefeld

Parkraumkonzept

Teilbereiche

Online-Beteiligung
vom 22.06. bis 05.07.2022

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Im Rahmen von zwei Bürgerbeteiligungsterminen am 20.06. und 21.06.2022 bestand die Möglichkeit, sich über das Projekt und die damit verbundenen Ziele zu informieren. Die Präsentation von der Veranstaltung finden Sie hier ».
Auf dieser Internet-Seite haben Sie bis zum 05.07.2022 zusätzlich die Möglichkeit, Ihre Ideen und Wünsche zu den vier Teilbereichen in der zentralen Innenstadt in einer Karte einzutragen.

Zeitplan

Projektstart
Erarbeitung der Grundlagen
2. Quartal 2022
Auswertung des Beteiligungsverfahrens
Konzepterstellung
4. Quartal 2022
Politische Beschlussfassung
2./3. Quartal
1. Quartal 2022
Beteiligungsverfahren
3. Quartal 2022
Konzepterstellung
Vorstellung Konzept in Politik (geplant) Bürgerinformationsveranstaltung (geplant)
1. Quartal 2023
Beginn der Umsetzung
der beschlossenen Maßnahmen

Aktuelle Situation

Ansprechpartner:innen Projektleitung

Christian Schmelter
Amt für Verkehr

0521 51-2943
christian.schmelter@bielefeld.de

Annika Nagai
Amt für Verkehr

  0521 51-6826
  annika.nagai@bielefeld.de